News & Presse

Pressemitteilungen

01-10-2013

Deutsche Welle und DINO vereinbaren Medienpartnerschaft

Im Rahmen einer jetzt vereinbarten Medienpartnerschaft begleitet die Deutsche Welle (DW) künftig die Arbeit der „Deutschen Initiative für den Nahen Osten“...

mehr
Kategorie: Pressemitteilungen
10-11-2013

Friedenspreis für DINO

Werl - Die Deutsche Initiative für den Nahen Osten (DINO) mit Sitz in Münster ist mit dem Muhammad-Nafi-Tschelebi-Friedenspreis 2013 ausgezeichnet worden. Der...

mehr
Kategorie: Pressemitteilungen
22-01-2014

Worte und Taten gefordert - Syrien-Konferenz beginnt

„Worte für einen Dialog, aber vor allem Taten zur Konfliktlösung, sind gefordert“ sagte DINO-Sprecher Manfred Erdenberger, anlässlich der mehrfach...

mehr
Kategorie: Pressemitteilungen
07-03-2014

Polenz verstärkt DINO

Der langjährige Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, der bisherige CDU-Abgeordnete Ruprecht Polenz, schließt sich der Deutschen...

mehr
Kategorie: Pressemitteilungen
10-07-2014

DINO: Statt Dialog in Nahost nur Terror und Waffen

Mit „…großer Sorge und Bestürzung“ verfolgt die Deutsche Initiative für den Nahen Osten (DINO) die gegenwärtige Eskalation im seit Jahrzehnten schwelenden...

mehr
Kategorie: Pressemitteilungen

Events

News, Pressemitteilungen

01-07-2020

taz: Zögern in Israel, Proteste in Gaza

Annexionspläne in Nahost

mehr
22-06-2020

SZ: Ägypten droht mit Einmarsch in Libyen

Tripolis und Türkei sollen Vormarsch stoppen

mehr
13-06-2020

Asselborn: Annexion für Israel verheerend

Außenminister fordert scharfe EU-Reaktion

mehr
11-06-2020

DLF: Maas kritisiert israelische Politik

Annexion als Rechtsbruch kritisiert

mehr
20-05-2020

DW: Palästinenser kündigen Abkommen

Alle Vereinbarungen mit Israel uns USA beendet

mehr
26-04-2020

DW: EU warnt Israel vor Annexion

"Schwerwiegender Verstoß gegen das Völkerrecht"

mehr
26-04-2020

TS: Proteste in Israel gegen Netanjahu

Erosion der Demokratie befürchtet

mehr
17-04-2020

DWN: Nervosität in Nahost - Währungen unter starkem DRuck

Libanon kämpft mit Staatsbankrott

mehr