Kuratorium

Rudolf Dreßler

Rudolf Dreßler

Langjähriger Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Israel.

Geboren am 17. November 1940 in Wuppertal; verheiratet, eine Tochter, ein Sohn.

Ausbildung zum Schriftsetzer, Umschulung zum Metteur, danach zum Linotypesetzer.
Freie Mitarbeitertätigkeit für verschiedene Zeitungen.
Von 1969 bis März 1981 Vorsitzender des Betriebsrates im Hause der "Westdeutschen Zeitung".
1974 - 1983 Mitglied des Hauptvorstandes der IG Druck und Papier.

Mitautor des 1974 erschienenen Buches "Sozialplan und Interessenausgleich
nach dem BetrVG 1972", Mitherausgeber des "Schwarzbuch der Wirtschaftskriminalität" (1987) und anderer Veröffentlichungen.

Mehrere Jahre ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Düsseldorf und am Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster.

1980 - 2000    Mitglied des Bundestages

1982    Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung

1987 - 2000    stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

2000 - 2005    Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Israel

zurück zur Übersicht

Events

News, Pressemitteilungen

08-09-2020

NZZ: Hamas und Hisbollah rücken zusammen

Israels ärgste Feinde im Schulterschluss

mehr
14-08-2020

Moshe Zimmermann: Netanjahu will Annexion

"Versuch, 2-Staaten-Lösung zu beenden"

mehr
06-08-2020

DW: Beirut im Ausnahmezustand

Die verwundete Stadt

mehr
01-07-2020

taz: Zögern in Israel, Proteste in Gaza

Annexionspläne in Nahost

mehr
22-06-2020

SZ: Ägypten droht mit Einmarsch in Libyen

Tripolis und Türkei sollen Vormarsch stoppen

mehr
13-06-2020

Asselborn: Annexion für Israel verheerend

Außenminister fordert scharfe EU-Reaktion

mehr