Kuratorium

Rudolf Dreßler

Rudolf Dreßler

Langjähriger Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Israel.

Geboren am 17. November 1940 in Wuppertal; verheiratet, eine Tochter, ein Sohn.

Ausbildung zum Schriftsetzer, Umschulung zum Metteur, danach zum Linotypesetzer.
Freie Mitarbeitertätigkeit für verschiedene Zeitungen.
Von 1969 bis März 1981 Vorsitzender des Betriebsrates im Hause der "Westdeutschen Zeitung".
1974 - 1983 Mitglied des Hauptvorstandes der IG Druck und Papier.

Mitautor des 1974 erschienenen Buches "Sozialplan und Interessenausgleich
nach dem BetrVG 1972", Mitherausgeber des "Schwarzbuch der Wirtschaftskriminalität" (1987) und anderer Veröffentlichungen.

Mehrere Jahre ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Düsseldorf und am Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster.

1980 - 2000    Mitglied des Bundestages

1982    Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung

1987 - 2000    stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

2000 - 2005    Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Israel

zurück zur Übersicht

Events

News, Pressemitteilungen

21-06-2021

SZ: Wahl in Iran war eine Farce

"Klerus ist Mehrheit egal"

mehr
14-06-2021

Israel hat eine neue Regierung

Ausschnitte aus dem Deutschlandfunk vom 14.06.2021.

mehr
14-06-2021

TS: Hardliner Bennett will Versöhner sein

13-06-2021

TS: Machtwechsel in Israel - Netanjahu abgewählt

19-05-2021

Wir sprechen von Krieg

Fieberhaft wird für den andauernden Nahostkonflikt nach Waffenpause oder gar -stillstand gesucht.

mehr
19-05-2021

Gemeinsam der Krise trotzen

Es existiert auch mitten im Nahostkonflikt: Das Miteinander von Israelis und Palästinensern.

mehr
18-05-2021

Gefahrenzone weitet sich aus

Israel wird auch von Norden bedroht.

mehr