Kuratorium

Prof. Sari Nusseibeh

Prof. Sari Nusseibeh

ehemaliger Präsident der Al-Quds-Universität in Jerusalem

Prof. Sari Nusseibeh stammt aus einer arabischen Familie, die seit Jahrhunderten die Türwächter der Grabeskirche stellt. Er setzt sich für eine friedliche und pragmatische Zweistaatenlösung im Nahost-Konflikt ein. Geboren in Damaskus,  studierte er in Oxford und in Harvard, wo er 1978 in Islamischer Philosophie promovierte. An den Friedensverhandlungen von 1991 bis 1993 war er aktiv beteiligt. Er war Berater des verstorbenen Präsidenten Arafat  und dessen Repräsentant in Jerusalem von 2001 bis 2002.
2003 gründete er mit dem Israeli Ami Ajalon die Friedensinitiative Peoples’ Campaign for Peace and Democracy, die für einen eigenständigen Staat Palästina im Westjordanland und Gazastreifen plädiert – bei gleichzeitigem Verzicht der Palästinenser auf ihr Rückkehrrecht. Der Plan sieht Jerusalem als offene Hauptstadt beider Staaten vor. Der Uni-Präsident wurde Anfang November mit dem Friedenspreis der Geschwister-Korn-und-Gerstenmann-Stiftung ausgezeichnet, zusammen  mit dem früheren Botschafter Israels in den USA, Itamar Rabinovich.

zurück zur Übersicht

Events

News, Pressemitteilungen

15-12-2018

Die ZEIT: Australien nennt West-Jerusalem Israels Hauptstadt

Botschaft bleibt vorerst in Tel Aviv

mehr
05-10-2018

Merkels klare Worte in Israel

Anlässlich der 7. deutsch-israelischen Regierungskonsultationen sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel in Jerusalem auch strittige Themen wie die Siedlungspolitik...

mehr
16-09-2018

Guardian: Barenboim beschämt über israelisches Gesetz

Israelische Araber seien nun Bürger 2. Klasse

mehr