Newsdetails
12-03-2018

Ein Westfälischer Frieden für den Nahen Osten

Deutsche Initiative für den Nahen Osten (DINO) und Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der FH Münster berufen sich auf den historischen Standort Münster

Münster, 12. März 2018 | Mitglieder des Kuratoriums der Deutschen Initiative für den Nahen Osten (DINO) haben sich im Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der FH Münster getroffen, um über die weitere Zusammenarbeit und Entwicklung der Initiative am Standort Münster zu beraten. Prof. Dr. Joachim Gardemann, Leiter des Kompetenzzentrums und selbst Mitglied im DINO-Beirat, hatte sie nach Münster eingeladen. Gardemann und seine Mitarbeiterin Petra Seyfferth werden künftig die bestehende Kooperation intensivieren, die Aktivitäten koordinieren und Interessen von DINO am Standort Münster vertreten.

(Quelle: FH Münster)

Zum Pressebericht der FH Münster

Zurück zur Liste

Events

News, Pressemitteilungen

27-06-2018

"Liebe heißt Widerstand" - Gedanken von Mitri Raheb

Mitri Raheb war während 30 Jahren Pfarrer in der Weihnachtskirche zu Bethlehem. Für die einen ist er ein Held des friedlichen palästinensischen Widerstandes,...

mehr
21-06-2018

Süddeutsche: Merkel reist in Nahen Osten

Jordanien und Libanon in schwieriger Lage

mehr
25-05-2018

Zeit: Moskau und Paris wollen sich über Syrien abstimmen

Putin und Macron vereinbaren engere Zusammenarbeit

mehr