Newsdetails
12-03-2018

Ein Westfälischer Frieden für den Nahen Osten

Deutsche Initiative für den Nahen Osten (DINO) und Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der FH Münster berufen sich auf den historischen Standort Münster

Münster, 12. März 2018 | Mitglieder des Kuratoriums der Deutschen Initiative für den Nahen Osten (DINO) haben sich im Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der FH Münster getroffen, um über die weitere Zusammenarbeit und Entwicklung der Initiative am Standort Münster zu beraten. Prof. Dr. Joachim Gardemann, Leiter des Kompetenzzentrums und selbst Mitglied im DINO-Beirat, hatte sie nach Münster eingeladen. Gardemann und seine Mitarbeiterin Petra Seyfferth werden künftig die bestehende Kooperation intensivieren, die Aktivitäten koordinieren und Interessen von DINO am Standort Münster vertreten.

(Quelle: FH Münster)

Zum Pressebericht der FH Münster

Zurück zur Liste

Events

News, Pressemitteilungen

12-05-2018

Zeichen der Hoffnung in Bethlehem - Solaranlage auf den Dächern der Dar al-Kalima Bildungseinrichtung geht in Betrieb

10.Mai 2018 - Stuttgart/ Bethlehem:

Aus der sonst so krisengeschüttelten Region des Westjordanlands kann eine positive Botschaft verkündet werden:

Das zweite...

mehr
11-05-2018

7. Nahost-Talk: „Die Sicherheitsarchitektur im Nahen Osten und die Auswirkungen auf Europa“

am Donnerstag, 17. Mai, 19 Uhr, im Gustav-Stresemann-Institut e.V.

mehr
10-05-2018

SZ. Eskalation im Nahen Osten

Iran und Israel greifen sich gegenseitig an

mehr