Newsdetails
24-10-2014

„Frieden – ein Fremdwort?“

Podiumsdiskussion in Münster

Zur Podiumsdiskussion:

Es soll darum gehen, 100 Jahre nach dem Beginn des ersten Weltkriegs und dann in der Stadt des Westfälischen Friedens (wo im Oktober der Westfälische Friedenspreis erneut verliehen wird), zu diskutieren, ob und warum sich immer mehr Konflikte weltweit häufen – und viele nach Jahren und Jahrzehnten nicht gelöst worden sind (z. B. Israel und Palästina, aber auch andere). Wer trägt die Verantwortung, wer kann Lösungen  schaffen…?

Podiumsteilnehmer:

  • Elmar Brok, MdEP, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments
  • Dr. Tono Eitel, früherer Botschafter im Libanon und bei den UN
  • Prof. Dr. Joachim Gardemann, Leiter Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe, Münster
  • Susanne Koelbl, SPIEGEL-Korrespondentin
  • Prof. Dr. Michael Quante, stellv. geschäftsführender Direktor, Philosophisches Seminar, WWU Münster

Moderation:

  • Manfred Erdenberger, DINO-Sprecher

 

Zurück zur Liste

Events

News, Pressemitteilungen

08-09-2020

NZZ: Hamas und Hisbollah rücken zusammen

Israels ärgste Feinde im Schulterschluss

mehr
14-08-2020

Moshe Zimmermann: Netanjahu will Annexion

"Versuch, 2-Staaten-Lösung zu beenden"

mehr
06-08-2020

DW: Beirut im Ausnahmezustand

Die verwundete Stadt

mehr
01-07-2020

taz: Zögern in Israel, Proteste in Gaza

Annexionspläne in Nahost

mehr
22-06-2020

SZ: Ägypten droht mit Einmarsch in Libyen

Tripolis und Türkei sollen Vormarsch stoppen

mehr
13-06-2020

Asselborn: Annexion für Israel verheerend

Außenminister fordert scharfe EU-Reaktion

mehr